Vegan/ Vegetarisch für einen Monat

Vegan/ Vegetarisch für einen Monat
Rate this post

Hallo miteinander 😀

 

Oh mannomann….da starte ich nun mit meiner Veggie-Challenge eine ganze Zeit später  als geplant. Aber nun geht es los: Vegan/ Vegetarisch durch den November. 🙂 Ab dem Ersten fällt der Startschuss für den Veggie-Monat.

Warum sooo verspätet? Ich habe zum Einen nicht die Zeit gefunden, denn u.a der Garten und einige angefallene Aufgaben mussten zuerst erledigt werden, dann war ich drei Wochen im Urlaub (und da wäre dieser Versuch absolut und direkt gescheitert, das gebe ich ehrlich zu) und nach dem Urlaub mangelte es zunächst wieder an Zeit zum Bloggen.

Aber ich gelobe Besserung. 🙂

Ich werde meine Rezepte, Tests und Erfahrungen hier auf Besenpilotin und der dazugehörigen Facebook-Seite sowie Instagram (hundemama68) posten, egal ob sie was geworden sind oder nicht (ist halt noch immer ziemliches Neuland für mich bis dato Omnivoren). Allerdings werde ich trotz Veggie-Challenge voraussichtlich nicht jeden Tag frisch kochen, also wird auch mal ein Tag Leerlauf in der Rezeptbox sein.

Ich bin auch kein Foodblogger und werde wohl auch keiner werden. Daher seid ein wenig nachsichtig mit mir. Ich werde mich erst einmal dran gewöhnen müssen, die Kamera oder zumindest das Handy immer in Reichweite am Herd zu haben und damit beim Bruzzeln zu hantieren, ohne eines von beiden im Topf zu versenken. 🙂

Da kann es also mal passieren, dass ein Foto übersprungen wird, weil ich es im Eifer des Gefechts schlicht und ergreifend vergesse. 🙂

*****     *****     *****

Über Tipps und Ideen zum Thema Vegan & Vegetarisch würde ich mich natürlich total freuen.

Manchmal stehe ich noch vor einigen Zutaten wie der Ochs vorm Berg…Flohsamen? Hefeflocken? Käse herstellen aus Mandelmus? Na, ich bin gespannt, was ich so meistern werde und was total daneben geht – und vor allem, was mich so alles erwartet und ob ich irgendeine Veränderung durch die Ernährungsweise spüre.

Als ich mich für die Veggie-Challenge entschieden hatte, sollte es erst rein vegan sein, aber ich habe bisher keine „Milch“ gefunden, die mir im Kaffee schmeckt…und ich brauche morgens meinen Milchkaffee – zumindest denke ich das bisher. Ebenso geht es mir bei Käse, der auf Pizza oder Auflauf schmelzen soll. Da war ich bisher auch noch mit keinem veganen Versuch so wirklich happy. Der Schmelzfaktor war entweder nicht gegeben oder der Geschmack sehr gewöhnungsbedürftig.

Aber ich suche und probiere weiter. Tipps sind also auch hier gerne gesehen. 🙂

 

So, nun werde ich mal weiterhin noch nach einigen Ideen suchen und mich noch tiefer in die Welt pflanzlicher Ernährung einlesen.

Wir sehen und lesen uns am ersten November zum ersten Veggie-Tag.

Jetzt gibt es erst einmal leckeren Salat mit veganem Dressing Sylter Art. 😀

 

Liebe Grüße,

Steffi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.