Vegetarische „Schnitzel“-Test

Vegetarische „Schnitzel“-Test
Rate this post

Hallo miteinander 😀

Da uns das vegane „Virginia-Steak“ überraschend gut geschmeckt hatte, habe ich noch mal zwei andere Varianten gekauft…allerdings nicht so ganz richtig hingeschaut und vegetarisch erwischt.

Macht nix, gab es halt zweierlei Veggie-Varianten zum Probieren 🙂

Dazu frische Brötchen aus dem restlichen Pizzateig und eine Gemüsepfanne aus der Kategorie „Restlos verbrauchen“ 😉

Eigentlich könnte man das Gericht „Test mit Rest“ nennen. Klingt aber nicht so gut wie Veggieschnitzel zweierlei mit Marktgemüse und ofenfrischem Hefegebäck, oder? 😀

Hier die Zutaten:

Einmal Valess Provencal und einmal GoodBite Vegetarische Schnitzel.

 

GoodBite vegetarische Schnitzel

Inhaltsstoffe klingen nicht nach Chemielabor. Pluspunkt

Valess Schnitzel Provencal

Schon mehr Zickzack drin :-/ Methylcellulose ist auch im Tapetenkleister :-/ Naja…

Hier das Frische, das zum Gemüsepfännchen wurde:

Etwas Spinat, ein paar Champignons (geviertelt) ne halbe Dose Tomaten, ein paar Schalotten und eine Knoblauchzehe.

Zum Braten diesmal Kokosöl.

Gewürze: (Knoblauch)salz, Pfeffer, etwas Paprika und Chili, Prise Zucker, getrocknete Minze und Kräuter nach Wunsch.

Weil die „Schnitzel“ ja eh vegetarisch waren, kam es dann auch nicht mehr so ganz auf vegan an, deshalb hatte ich zum Schluss noch einen Rest Mozzarella dazu gegeben.

*****

Champignons in eine heiße Pfanne geben, kurz anbraten, Kokosfett dazu geben, ebenso Zwiebel und Knoblauch. Etwas bemehlen und kurz andünsten.

Tomaten, Prise Zucker und einen Schluck Wasser dazu geben und köcheln lassen.

Die Pfanne für die Schnitzel mit Fett (was ihr gerne nehmt) anheizen, Schnitzel braten.

Kurz vor Schluss (bevor die Schnitzel gut sind), den Spinat zu den Champi-Tomaten geben.

 

Entweder mit oder ohne Mozzarella.

Eventuell nachwürzen und dann anrichten.

Wer aus dem Pizzateig Brötchen machen möchte, taut den Teig etwa 2-3 Stunden vorher auf oder nimmt ihn eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank. Dann nochmal leicht bemehlt kneten, zu Kugeln formen, und mit der „Naht“ nach unten auf ein Blech geben.

Für etwa 10-12 Minuten in den vorgeheizten Ofen (240°C) geben (unterste Schiene).

Good Bite

Good Bite schmeckte prima.

Die Zusammensetzung der Zutaten ist absolut ok. Auch hier war die Konsistenz angenehm und nicht krümelig im Mund.

Ich kann es euch mit bestem Gewissen empfehlen 🙂

*****

Valess Provencal, angeschnitten, damit man die Füllung sehen kann.

Auch hier ein echt leckeres Veggie-Schnitzel, mit angenehmer Konsistenz. Die Füllung schmeckte auch gut (Aromen sei Dank 😀 )

Einen Punkt Abzug  für die Zutatenliste. Dennoch würde ich es auch mal wieder kaufen und kann es euch ebenfalls empfehlen.

 

Auf jeden Fall echt lecker 😀

Heute bleibt meine Küche kalt, wir düsen zum Italiener, Spaghetti essen 🙂

 

Liebe Grüße schickt euch

Steffi

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.