Furminator…let´s get ready to rumble!

Furminator…let´s get ready to rumble!
Rate this post
Der Kampf wurde angesagt: Furminator gegen Fusselwolle und loses Unterhaar eines Leonbergers!
 
20140801_125902
Ein Hund mit langem Fell, langer Mähne…sozusagen haartechnisch Tina Turner auf vier Beinen – vor allem im Frühjahr eine haarige Katastrophe.
Wie wird der Furminator damit fertig oder versagt er auch, wie die unzähligen Kämme und Bürsten, die ich in fast 30 Jahren Hundehaltung verschlissen habe?
Vor etwa zwei Jahren, nachdem ich wieder an einer der „Wunderbürsten“ verzweifelt bin, habe ich zum ersten Male in einem Hundeforum etwas vom Furminator gehört bzw. gelesen.
Sollte das Teil es wirklich schaffen, die schier endlos scheinenden Ansammlungen von Fellknäueln, Haaren und Unterwollbüscheln auf Teppich und Fliesen in den Griff zu bekommen?
„Versuch macht kluch“, also musste er ins Haus.
 
Den Furminator gibt es in verschiedenen Ausführungen, für kurzhaarige Hunde und Katzen, für langhaarige, für jede Größe von XS bis XL.
Preislich liegt er – je nach Ausführung – zwischen 25 und 45 €.
Ich habe ihn mir damals in XL für langhaarige Hunde bestellt.
 
 
My beautiful picture
My beautiful pictureMy beautiful picture
 
 
 
 
 
 
 
Mein Furminator hat eine Kantenlänge von 12,7 cm, einen rutschfesten Griff und besteht aus vielen kleinen Zähnchen, die sich Haare und Unterwolle sicher greifen und entfernen. Dabei sind die kleinen Metallzähnchen sanft zur Haut (mein Unterarm musste zum Testen herhalten 🙂 )
Per Druck auf den grauen Knopf sind die Haare ganz einfach zu entnehmen.
Die Ausbeute kann sich sehen lassen 🙂
Nach nur 5 Minuten sieht es so aus:
 
My beautiful picture
Mein Fazit: Einfach genial 🙂
Unser Hund genießt jedes Kämmen, das Fell glänzt und fühlt sich richtig gut an.
Schade, dass ich den Furminator nicht schon Jahre früher entdeckt habe….hätte mir viele Mark und Euronen „Lehrgeld“ gespart.
 
Ich kann den Furminator uneingeschränkt empfehlen….einfach super, sowohl Handhabung als auch Ergebnis.
Sieg in allen Runden 🙂
 
Liebe Grüße
Steffi, eure Besenpilotin
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

3 Kommentare

  • Klingt ja wirklich vielversprechend. Kürzlich hat eine Hundefriseurin aus meinem Schäferhund eine Menge Unterfell heraus geholt. Wenn der Furminator mir den Gang dorthin zuverlässig erspart rechnet er sich ja schon.

    • Ja, aus unserem Leonberger hole ich im Frühjahr Unmengen Unterwolle. Ich kann ihn dir wärmstens empfehlen. Falls du einen Garten hast, lass draußen Haare liegen, die Vögel freuen sich über das Nistmaterial 🙂

  • Huhuuu,

    wow, da ist ja ganz schön was zusammengekommen. Wir haben zwar hicht so einen hübschen Fellträger, aber ich werde den Tipp gerne weitergeben. 🙂

    En schönes Wochenende und liebe Grüße – Tanja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.