Bio Gemüse

Unboxing: Etepetete Gemüsebox!

Rate this post

Hallo zusammen,

heute gibt es ein weiteres Unboxing – diesmal allerdings nicht zu Kosmetikprodukten sondern zu Gemüse! 😀 Im Internet bin ich auf die Etepetete Gemüseretterbox gestoßen und war sofort neugierig was sich dahinter verbirgt.

Zum Konzept: Diese Box bezeichnet sich als die etwas andere Biobox. Unter dem Motto „Wer is(st) schon gern normal?“ beliefert sie Abonnenten pro Box mit 5kg nachhaltigem, saisonalen Biogemüse, welches aufgrund seines Aussehens oder Größe nicht in den Handel gelangt, sondern vernichtet oder zur Energiegewinnung verwendet werden würde. Dadurch soll nicht nur gegen die Lebensmittelverschwendung etwas getan, sondern auch ökologische Landwirtschaft und Gemüsebauern gefördert werden. Auf der Etepetete-Seite werden die Lieferanten vorgestellt, sodass man sich ein kleines Bild von den jeweiligen Gemüsebauern machen kann.

Die Idee dahinter könnt ihr auch hier nochmal detailliert nachlesen. 🙂

Als Neuabonnent muss man 2 Boxen kaufen, kann danach aber jederzeit kündigen. Den Lieferintervall darf man selbst bestimmen: wöchentlich, alle 2, 3 oder 4 Wochen. Die Lieferung erfolgt zur Zeit immer nur Freitags bis 12 Uhr – für Berufstätige ziemlich ungünstig. Allerdings reicht eine kurze Notiz an der Haustür, das Paket bitte beim Nachbarn oder benachbarten Laden abzugeben und der Bote erfüllt den Wunsch ;-). Bei mir hat es einwandfrei funktioniert!

 

Nun aber zum spannenden Teil: das erste Unboxing der etwas anderen Lebensmittelbox!

 

In meiner Box befinden sich:

Unförmige Tomaten/ Krumme Paprika/ Zu kleine und zu große Rote Beete/ Fleckige Karotten/ Zu kleiner und zu großer Schwarzer Rettich/ Krummer Petersilwurz/ Zu grße Kartoffeln/ Zu kleine Zwiebeln/ Zu dünner und zu dicker Lauch/ Zu kleiner und zu großer Chinakohl

Auf den ersten Blick (und auch auf den zweiten 😉 ) macht das Gemüse einen ziemlich guten Eindruck. Bis auf eine Möhre sieht alles ziemlich frisch aus, auch wenn es teilweise etwas krumm geraten ist 😉

Anbei ein paar Eindrücke:

Die Möhren und Zwiebeln sind teilweise fleckig, aber das lässt sich ja ganz einfach abschneiden.

Ich finde, das sieht alle sehr gut aus und bietet keinen Grund, es eigentlich wegzuwerfen, oder? Die Rote Beete ist für den Verkauf zu groß, der Rettich ebenfalls. Die Paprika sind nicht gerade genug, um in den Handel zu gelangen – ebenso wie der Petersilwurz. Der Lauch scheint zu dick.

Bio Gemüse

Alles gut verpackt in einer biologisch abbaubaren Box.

 

Die Tomaten sind auf jeden Fall schonmal sehr lecker! Laut Liste sind sie für den Handel zu unförmig.

 

Die Kartoffeln sind laut Liste zu groß für den Handel, die Zwiebeln wiederum zu klein.

 

Die gesamte Box kostet 19,90. Der Preis ist meiner Meinung nach für 5kg Biogemüse in Ordnung!

Jede Box ist übrigens individuell. Je nach Lieferung der Bauern können die Inhalte der Boxen auch voneinander abweichen. Die Verpackung ist lebensmittelecht und biologisch abbaubar.

 

Ich finde die Idee, etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu unternehmen und gleichzeitig regionale Anbauprodukte zu unterstützen super. Daher freue ich mich schon auf die nächste Box!

 

Viele Grüße,

Steffie und ihre Gemüse-Mitesser 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *