My beautiful picture

Bosch High Premium Concept mit…

Rate this post
…Land-Ente und Kartoffel. Soft+ und Halbfeucht – Hundenahrung.
Über  http://www.futtertester.de/ habe ich, bzw. unser Hund Leon und sein Kumpel Odie das neue Bosch High Premium Concept testen können.
 
My beautiful picture
Bosch Soft – Halbfeucht ist ein Futter für ernährungssensible Hunde mit 60 % Fleischanteil und ohne Getreide und laut Verpackung mit hervorragendem Geschmack.
 
Leider konnten wir das Futter nicht ausgiebig testen, da  es nur ein einziges 1-kg Päckchen zum Testen gab. Unser Leon frisst aber schon circa einen Kilo am Tag 😀
So kann ich weder etwas zur Verträglichkeit über einige Tage hinweg noch über die Verdauung des Futters beim Hund schreiben.
Schade.
Nun, machen wir das beste draus und ich schreibe euch hier die Info´s, bzw. meine Eindrücke, die ich nach dem „Kurzversuch“ gewonnen habe.
Bosch High Premium Concept – geeignet ab dem 12. Lebensmonat – ist in einer wiederverschliessbaren Aromaschutz-Verpackung erhältlich.
 
My beautiful picture My beautiful picture
 
Geruch und Konsistenz
Bosch High Premium Concept Soft und Halbfeucht, mit 60 % Landente und Kartoffel riecht typisch nach Hundefutter, vielleicht etwas mehr als andere Produkte, aber ist dennoch nicht „stinkig“.
Die kleinen Bröckchen sind – wie der Name sagt – saftig und fühlen sich etwas fettig – feucht an (so sollte es auch sein bei „Halbfeucht 🙂 )
 
My beautiful picture
 
Akzeptanz
Bosch High Premium Concept wurde ohne das kleinste Anzeichen von Mäkelei gefressen (Sogar unsere Katze hat sich heimlich ein paar Stückchen stibitzt 🙂 ).
Also, geschmeckt hat es wohl ausgezeichnet. Denn Leon frisst bei Weitem nicht alles sofort und ohne Naserümpfen. 🙂
 
 
Was ist drin? Ist die Zusammensetzung zu empfehlen?
Positiv ist schon einmal der doch für ein Fertigfutter ziemlich hohe Fleischanteil und der Verzicht auf eher sinnfreies Getreide.
 
My beautiful picture
Und hier nochmals als Kopie von der Bosch-Page: http://www.bosch-tiernahrung.de/ 
Inhaltsstoffe
Analytische Bestandteile:
Feuchte
18,00 %
Protein
22,00 %
Fettgehalt
13,50 %
Rohfaser
2,50 %
Rohasche
4,70 %
umsetzb. Energie
14,18 MJ/kg
Calcium
1,10 %
Phosphor
0,90 %
Natrium
0,20 %
Kalium
0,60 %
Magnesium
0,08 %
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Zusatzstoffe je kg:
Vitamin A
12.000 I.E.
Vitamin D3
1.200 I.E.
Vitamin E (als all-rac-α Tocopherylacetat)
70 mg
Vitamin B1
10 mg
Vitamin B2
10 mg
Vitamin B6
6 mg
Vitamin B12
40 mcg
Biotin
350 mcg
Pantothensäure
20 mg
Niacin
40 mg
Folsäure
2 mg
Vitamin C
80 mg
Cholinchlorid
1.350 mg
Spurenelemente pro kg:
Eisen
130 mg
Zink (als Zinkoxid)
70 mg
Zink (als Aminosäure-Zinkchelat, Hydrat)
25 mg
Kupfer (als Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat)
10 mg
Jod (als Calciumjodat, wasserfrei)
2 mg
Selen (als Natriumselenit)
0,20 mg
Kobalt
0,20 mg
Mangan
3 mg
Zusammensetzung: 
Frische Land-Ente (min. 60 %), Kartoffelstärke, Kartoffeleiweiß (min. 5%), Erbsen (getrocknet), Proteinhydrolysat (Ente), Dicalciumphosphat, Hefe (getrocknet), Glucosamine, Chondroitinsulfat, Chicoreepulver.
Sonstiges:
Fleischanteil bzw. Anteil Eiweißträger tierischen Urpsrungs (*siehe hierzu auch Info unter: Service/Fragen Sie bosch): min. 60 %
Anteil Eiweiß tierischen Ursprungs am Gesamteiweiß: min. 67,8 %.
 
Außerdem enthalten ist auch Yucca-Extrakt und leider ebenso Zellulosefasern.
Diese Zellulosefasern sind schon ein kleiner Wermutstropfen in der sonst ganz guten Zusammenstellung.
Wozu werden Zellulosefasern im Futter verwendet? Es ist nur ein wertloser Füllstoff und sollte wirklich lieber zur Papierherstellung genutzt werden.
 
Fazit
Es war – mengenbedingt – nur ein Kurztest, aber vom ersten Eindruck her würde ich es dennoch empfehlen.
+ Fleischanteil ziemlich hoch
+ kein Getreide
+ Akzeptanz bei den beiden Testern absolut gegeben
+ Geruch, Konsistenz ok
 
Zellulosefasern.
 
Erhältlich ist das Bosch High Premium Concept:
als 2, 5 kg Packung für etwas 14 €
als 12,5 kg Paket für ca. 54 €
 
 
Mein erster Eindruck ist ganz positiv, aber leider kann ich nichts über Verträglichkeiten bei einer Fütterung über mehrere Tage sagen.
 
 
Liebe Grüße
Steffi, eure Besenpilotin
 
 
 
 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *