Veganer Bratling

Alnatura Bratlinge – Mediterran & Mexikanisch vegan

Rate this post
Einer meiner derzeitigen Lieblinge sind die Bratlinge von Alnatura. Sie sind neben den Soja- und Tofuprodukten eine weitere tolle Fleischalternative. Es gibt die Bratlinge in zwei Geschmacksrichtungen: Mediterran und Mexikanisch.
IMG_0595Bratlinge mexikanisch
Bild „Bratlinge mexikanisch“, Copyright: Alnatura
 
 
Was ist da drin?
Der mediterrane Bratling wird laut Hersteller auf Basis von Reis, Tomaten, Paprika und Basilikum hergestellt.
Zutaten: Reis* (21 %), Tomaten* (14 %), Paprika* (14%), Karotten*, Sojakleie*, Zwiebeln*, Kartoffelflocken*, Reismehl* (6%), Kartoffelstärke*, Tomatenmark* (4%), Sojasauce* Tamari (Wasser, Sojabohnen*, Meersalz), Basilikum* (1%), Gemüsebrühe* (Meersalz, Karotten*, Sellerie*, Zwiebeln*, Lauch*, Gewürze*, Kräuter*, Knoblauch*, Maismehl*, Sonnenblumenöl*), Knoblauch*, Meersalz, Kräuter*, Gewürze*. Frittiert in Sonnenblumenöl*  (Vgl. http://www.alnatura.de/Alnatura%20Produkte/Produktsuche/Bio-Bratling-mexikanisch-ungekuehlt-haltbar-175g)
 
Der mexikanische Bratling besteht ebenfalls aus Reis. Dazu sind noch Mais und Kidneybohnen enthalten.
Inhaltsstoffe: Zutaten: Reis* (22%), Tomaten* (11%), Zwiebeln*, Kidneybohnen* (8%), Mais* (6%), Paprika* (6%), Sojakleie*, Reismehl* (6%), Kartoffelstärke*, Kartoffelflocken*, Tomatenmark (3%), Gemüsebrühe* (Meersalz, Karotten*, Sellerie*, Zwiebeln*, Lauch*, Gewürze*, Kräuter*, Knoblauch*, Maismehl*, Sonnenblumenöl*), Meersalz, Knoblauch*, Peperoni*, Gewürze*, Bohnenkraut*. Frittiert in Sonnenblumenöl*.  (Vgl. http://www.alnatura.de/Alnatura%20Produkte/Produktsuche/Bio-Bratling-mexikanisch-ungekuehlt-haltbar-175g)
 
 
Was macht man damit?
Die Bratlinge sind schnell und sehr einfach zubereitet. Man muss nur etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und sie von beiden Seiten kurz anbraten. Je nach Geschmack kann man sie noch individuell würzen. Ich mag sie zum Beispiel etwas schärfer.
Die Bratlinge kann man zu fast Allem essen. Ich mache mir oft noch Reis und Pfannengemüse dazu. Man kann sie aber auch zu kalter Küche servieren. Beispielsweise esse ich sie ab und an nur mit Tomate, Gurke usw. Je nach Hunger und Geschmack 🙂
Die Bratlinge eignen sich ebenfalls gut zum Grillen oder für vegetarische/ vegane Burger.
 
 
Wie sehen die Nährwerte aus?
Dazu habe ich an dieser Stelle die Herstellerangaben eingefügt.
Mediterran:
 
Brennwerte (je 100 g)
628
Eiweiß (g/100 g)
2,6
Kohlenhydrate (g/100 g)
23,2
davon Zucker (g/100 g)
2,2
Fett (g/100 g)
4,7
davon gesättigte Fettsäuren (g/100 g)
0,6
Ballaststoffe (g/100 g)
1,9
Natrium (g/100 g)
0,570
Brennwert kJ
628
Brennwert kcal
149
 
Mexikanisch:
 
Brennwerte (je 100 g)
697
Eiweiß (g/100 g)
3,4
Kohlenhydrate (g/100 g)
27,7
davon Zucker (g/100 g)
1,7
Fett (g/100 g)
4,1
davon gesättigte Fettsäuren (g/100 g)
0,5
Ballaststoffe (g/100 g)
2,1
Natrium (g/100 g)
0,600
Brennwert kJ
697
Brennwert kcal
166
 
In einer Packung sind jeweils 2 Bratlinge und insgesamt 175g enthalten. Ich finde, die Nährwerte sind relativ ok. Nagut – dass sie in Sonnenblumenöl frittiert wurden – darüber kann man sich streiten und das finde ich auch nicht soo besonders, aber dennoch sind Fett- und Zuckergehalt beider Geschmackssorten akzeptabel. Da sie auf der Basis von Reis produziert werden, enthalten die Bratlinge relativ viele Kohlenhydrate. Der Eiweißgehalt ist demgegenüber um einiges geringer. Dennoch: Ich bin von den Bratlingen völlig überzeugt.
 
Konsistenz & Geschmack
Die Konsistenz der Bratlinge ist eher weich und nicht allzu knusprig. Beim Braten können sie etwas knuspriger werden – je nach dem, wie lange man sie in der Pfanne behält. 😉 Die mexikanischen Bratlinge schmecken mir persönlich etwas besser, obwohl mir die mediterrane Variante ebenfalls schmeckt.
Ungewürzt, also ohne die individuelle Zugabe von Gewürzen, schmeckt der mexikanische Bratling generell etwas kräftiger bzw. würziger. Allerdings kann man sie sich auch noch ein bisschen individualisieren und selbst nachwürzen. Einige Soßen passen ebenfalls dazu: Wir haben sie bis jetzt entweder mit scharfer oder süß-saurer Soße gegessen. Ich mag beide Varianten. Am besten, ihr probiert einfach mal aus, was euch schmeckt.
 
 
Ich möchte aber mein Fleisch zum Mittag!
An alle Fleischesser: Die Bratlinge sind nicht nur was für Vegetarier und/ oder Veganer. Mein Freund, der ebenfalls Fleisch isst, kauft dieses Produkt mittlerweile sehr gern. Ihm schmecken die Bratlinge ziemlich gut (übrigens mag auch er die mexikanische Variante etwas lieber) und er verzichtet dafür sogar auf das Fleisch zum Mittag.
Andererseits habe ich auch eine Freundin, die aufgrund der Konsistenz nicht von den Bratlingen überzeugt ist. Aber – die Geschmäcker sind nunmal verschiedenen und man kann es erst nach dem Ausprobieren beurteilen. 🙂
 
Preis & Kauf
Ich kaufe die Bio-Bratlinge immer im DM Drogeriemarkt. Dort kosten 2 Stück (also eine Packung) ca. 1,95 Euro. Es ist zwar nicht das günstigste Produkt, allerdings finde ich den Preis generell ok.
Alnatura bietet übrigens auch noch viele weitere fleischfreie, vegetarische und vegane Produkte an.
 
Meine Daumen gehen definitiv hoch! Ich kann die Bratlinge auf jeden Fall empfehlen.
 
Bilder von fertigen Gerichten folgen übrigens noch, sobald ich mal wieder Bratlinge zubereitet habe.
Die Besenpilotin und ich freuen uns wieder auf eure Meinungen, Erfahrungen, Rezeptideen und Kommentare 🙂
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *